Familienrat

Bei einem „Familienrat“ kommen eine Familie und die ihr nahe stehenden und wichtigen Personen zusammen, um gemeinsam und aktiv eigene Lösungen für Probleme und Sorgen innerhalb der Familie zu finden. Sie werden selbst Entscheidungen über Hilfen und Unterstützung treffen um konkrete Handlungsschritte für eine Lösung zu vereinbaren und Verantwortung für deren Umsetzung zu übernehmen.

Die Familie wird bei ihrem „Familienrat“ durch einen Koordinator/eine Koordinatorin unterstützt, der/die den Ablauf begleitet und organisiert und notwendige Informationen zur Verfügung stellt.

Vorteile des Verfahrens „Familienrat“ für die Familie:

  • Selbstbemächtigung, Nutzen eigener Ressourcen 

  • Hoher Grad an Selbstbestimmung

  • Weiterführende Hilfe durch Soziale Arbeit, wo dies gewollt ist

  • Veränderte Problemwahrnehmung durch Rückhalt im Netzwerk

  • Bindung an das eigene Netzwerk, Aktivierung des Netzwerks

Begleitung, Unterstützung und Betreuung

  • Krisenintervention (Trennung, Tod in der Familie, Missbrauch)

  • Kindeswohl (familiärer Streit, häusliche Gewalt, Kriminalität, Wohnqualität)

  • Gesundheit (psychische Belastung, Behinderung, Betreuung)

  • Schulprobleme

  • Umgangsregelung